Hardheim
im fränkischen Odenwald



Der "Kunsthandwerkermarkt"
am Samstag, den  22. und Sonntag, den 23. März
bildet den Auftakt der Ausstellungsreihe 2014
in der "Historischen Zehntscheune" am Schloßplatz



Wieder mit dabei ist auch diesesmal die afrikanische Kunst, welche Jon Shu Neba aus Kamerun  zeigt.




Wie bereits bei den vorigen Hardheimer Märkten wird die Zehntscheune, insbesondere die Erftalstube, für zwei Tage wieder Treff für Liebhaber von feinem Kunsthandwerk und für alle, die Handwerkskunst hautnah erleben möchten.
Die Vielfalt des kunsthandwerklichen Angebots kann am Samstag von 13.00 bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18 Uhr bestaunt werden.




Die Mosaik-Künstlerin Monika Thum aus Werbach
mit Kunstwerken aus Mosaik

Wieder mit dabei ist auch diesesmal die afrikanische Kunst, welche Jon Shu Neba aus Kamerun  zeigt. Weiterhin präsentieren sich in der Erftalstube folgende Künstler: Andrea Popp aus Höpfingen ist mit ihren Kunstwerken, sowie Filz-Accessoires, Schals und Strickmode,  die Mosaik-Künstlerin Monika Thum aus Werbach mit Kunstwerken aus Mosaik, Sabine Trautmann mit kleinen Geschenken und einer außergewöhnlichen Uhrenkollektion, Henriette Single aus Dorfprozelten mit Bildern, Rosemarie Pecsi mit handgestrickten Socken, Schals, Mützen und Babyschühchen, dabei. Aus Freiburg kommt die Goldschmiedin Isabel Orciz
mit Schmuck aus Leder und Metall, vorwiegend Armbänder.



Andrea Popp aus Höpfingen ist mit ihren Kunstwerken,
sowie Filz-Accessoires, Schals und Strickmode







© 2014 by Helmut Niesner, Buchen (Odenwald)